Gemeindliche Wohnungsgesellschaft Kleinmachnow mbH -gewog-

Rodelberg 2, 14532 Kleinmachnow

033203 3055 0

info@gewog-kleinmachnow.de

Heinrich-Heine-Straße

Als Mieter eine dieser Wohnungen zu ergattern, war bei der Vielzahl von Interessenten gar nicht so einfach. Für die 52 Wohnungen gab es mehr als einhundertachtzig Bewerber! Daher beschloss die Gemeinde eine Vergaberichtlinie. Für eine Wohnung qualifizierten sich nur Bewerber über 60 Jahre oder deren Familien, die bereits vorher schon in Kleinmachnow gelebt hatten. Ein Punktesystem sollte für Gerechtigkeit sorgen und die zukünftigen Bewohner herausfiltern. Allerdings entkrampfte sich der Andrang im Sommer ein wenig, weil bei einigen Bewerbern durch die angenehmen Temperaturen die Liebe zum Garten neu entflammte und sie lieber in ihrem Haus blieben.

Die lange Planungszeit hat sich gelohnt. Das Wohnensemble bietet seinen Mietern nicht nur komfortable Wohnungen mit einem angrenzenden Park, sondern auch künstlerische Ausblicke. Die bekannte Kleinmachnower Künstlerin Emma Maria Lange, die für die DEFA die Puppen des Sandmanns, Pittiplatsch und Frau Elster erfand, schuf die Bronzefigur „Die Lesenden“ für die Wohnanlage. Mit der Darstellung einer Frau, die einem Kind aus einem Buch vorliest, hat sie eine Verbindung zu den Dichtern geschaffen, die den Straßen in diesem Wohngebiet ihre Namen gaben.

Die Wohnanlage an der Heinrich-Heine-Straße besitzt zudem eine moderne geothermische Heizanlage. Dabei wird Grundwasser nach oben gepumpt und ihm Wärme entzogen. Die klimafreundliche Heizung war für die gewog neu und eine echte Herausforderung. Bei einwandfreier Funktion der Heizung ist eine Ersparnis von zwei Dritteln der Heizkosten möglich, was nicht nur den Mietern, in Form von niedrigen Betriebskosten, sondern auch der Umwelt zugutekommt. Darüber hinaus kann das Grundwasser im Sommer zur Kühlung des Gebäudes genutzt werden.

Sportgeräte für Senioren im Heinrich-Heine-Park

Im neuen Heinrich-Heine-Park in Kleinmachnow haben vor allem Senioren die Möglichkeit, mit sanftem Training an fünf Geräten ihre Muskulatur und auch das Gleichgewicht zu trainieren.

Zu jeder Station, die übrigens alle unter schattigen Bäumen platziert sind, gehört eine kurze Anleitung zur Handhabung, und dann ist alles ganz einfach. Auf dem „TwistGym“ werden mit leichten Drehbewegungen Hüft- und Lendenmuskulatur sowie einige Bauchmuskulatur trainiert und die Beweglichkeit der Wirbelsäule gefördert. Der „StepGym“ ist gut für die Beinbeweglichkeit und Oberschenkel- und Wadenmuskulatur. Und auch die drei weiteren Stationen bringen den Körper gut in Schwung. An den meisten Geräten können übrigens zwei Personen gleichzeitig trainieren, und zu zweit macht es dann auch am meisten Spaß.

Offen steht der kleine Park von April bis Oktober jeweils von 7:30 bis 19:00 Uhr. Angelegt wurde die kleine Parkanlage zwischen der Wohnanlage Heinrich-Heine-Straße und dem Ärztehaus am August-Bebel-Platz von der gewog.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen